TÜV-Odysee

29. August 2009

Da die TÜV-Plakette der BB diesen Monat abläuft, habe ich mir gedacht, ich könnte heute früh, während Jo nach der Nachtschicht schläft, mal schnell zum TÜV in den Römerhof fahren und ne neue Plakette holen.
Was dann folgte, war eine kleine Odyssee… Read the rest of this entry »

Jetzt sind sie dran

26. Juli 2009

…die neuen Bremsscheiben…

Aber gehen wir doch besser chronologisch vor – zwar hatte ich nur mein Handy dabei, doch um die Fortschritte bildlich darzustellen, reicht es. Read the rest of this entry »

…weil ich eben im Keller die Kolben aus den ’neuen‘ Sätteln gedrückt und dabei festgestellt habe, daß diese (wie auch der Rest der Sättel) absolut neuwertig sind. Nur halt außen ein wenig dreckig, aber das lässt sich mit ein wenig Wasser und Spüli auch beseitigen. Der Dreck würde auch mit Spucke weggehen, aber so stark sabbere ich dann doch nicht.
Morgen geht’s dann in die Garage – und dann wird gebastelt.

Messarbeiten

24. Juli 2009

Habe ich eigentlich schon einmal gesagt, wie sehr ich Honda liebe? Ganz besonders das tolle Baukastenprinzip, welches mir ja schon des öfteren die Bastelei erleichtert hat. Ich habe mir nämlich gerade eben die neuen Teile mal etwas genauer beguggt und habe festgestellt, daß die Bremssättel doch passen, denn die Bremssattelhalterung ist auf jeden Fall die gleiche (da die Nummern übereinstimmen) – genauso wie die Kolben (wegen denen ich die Sättel ja eigentlich gekauft habe) und die Beläge. Toll, da brauche ich also nicht beide Sättel komplett zerlegen, sondern einfach nur die Neuen gründlich reinigen, anbauen und glücklich sein. Bremsflüssigkeit ablassen, neu befüllen und entlüften muß ich ja so oder so, aber mit dem einfachen Tausch habe ich mir massig Arbeit gespart. Außerdem haben die Teile mindestens 8 Jahre weniger auf dem Buckel (und dementsprechend weniger Klometer ;))
So muß ich morgen nur noch in den Baumarkt, um eine M6-Inbus-Nuss und mittelfestes Loctote zu holen – ich liebe Baumarktshopping *freu*

Wahnsinn…

20. Juli 2009

…eben hab ich die neuen Scheiben und Bremssättel in Empfang genommen und bin super happy – die Dinger sind fast wie neu. Keine Riefen, kein fetter Grat, einfach herrlich. Da freut man sich schon richtig auf den Anbau – nun hab ich quasi die Bremsscheiben, die die NC29 ab den späten N und R Modellen hatte… Da sieht man schon den Unterschied in der Technik, die sich in den gut 8 Jahren vollzogen hat.

Nach über 50.000 km nähern sich die vorderen Bremsscheiben der Verschleißgrenze – und damit der TÜV nicht meckert und die stahlbeflexten Bremsen nicht ins Leere greifen und dicke Backen machen, müssen neue Scheiben her. Gott sei Dank habe ich welche ergattern können, die ich am Montag abend bekomme und dann demnächst anbaue, aber vorher muß ich mir auch noch neue Bremsscheibenschrauben besorgen – hoffentlich sind das auch Standard-Honda-Schrauben und nicht wieder sowas exotisches, mundgelutschtes… Ich hoffe nur, daß ich beim Abbau der alten Scheiben den Gebermagnet vom Tacho aus der Schraube bekomme 😉

Es werden aber keine ausgefallenen Wave-Scheiben, die sind ja exorbitant teuer – und ob die dann für die BB freigegeben sind, ist wieder ne andere Frage…

Update anyone?

12. Juli 2009

So, nun habe ich auch endlich den BabyBlade-Umbau auf WordPress umgezogen (der Rückdatierung von Beiträgen sei Dank) und kann mich nun mal daran machen, den aktuellen Ist-Zustand ins Blog einzubringen. Nächsten Monat ist mal wieder der TÜV-Besuch fällig – meine Güte, also ist der Umbau auch schon wieder zwei Jahre her. Wie doch die Zeit vergeht…

Die HUV ist schon längst mit anderem Kennzeichenhalter verbaut, die GFK-Anschlüsse am Heck sind ebenfalls nachgespachtelt und lackiert worden und Stahlflexleitungen habe ich im Frühjahr angebaut – da musste ich sowieso die Flüssigkeit wechseln und hatte so den Auwand nur einmal. Außerdem habe ich dabei auch gleich die guten Entlüfterschrauben von Stahlbus eingebaut, denn ohne entlüftet man sich später dumm und dämlich…

Ich werde die Tage mal ein paar Bilder machen, wenn das Wetter annehmbar ist, weil bei wolkenverhangenem Himmel macht’s ja keinen Spaß.